Welche Raupe wird zuerst zum schönen Schmetterling? Bei diesem Spiel geht es darum, welche Farbe zuerst den Parcours in Richtung Schmetterling meistert und sich zur Belohnung in einen Schmetterling verwandelt.

Das Spiel aus dem Hause „noris“ ist besonders für Kleinkinder im Kindergartenalter (ab drei Jahren) geeignet und man kann es mit zwei bis vier Personen spielen.
Das Spielfeld, auf dem das Wettrennen stattfindet, ist herrlich bunt gestaltet. Eine Spielraupe besteht aus drei Teilen; einem Kopf, einem Bauch und einem Hinterleib. In dieser Reihenfolge müssen sie auch weitergezogen werden – wie richtige Raupen.
Ein Farbwürfel zeigt an, welche der Raupen als nächste gezogen werden darf. Ein Augenwürfel mit den Zahlen eins bis drei zeigt hingegen an, wie viele Bewegungen man machen darf.
Sobald eine Raupe mit dem Kopf auf einem Schmetterlingsfeld angekommen ist und auch den Bauch und Hinterleib nachgezogen hat, erhält sie eine Schmetterlingskarte. Wer am Ende die meisten Schmetterlinge sammeln konnte, hat gewonnen. Wichtig ist, dass die Raupen keinem Spieler gehören, sondern dass die Farbe gezogen wird, die man gerade würfelt.

Das Spiel fördert erstes Regellernen, aber auch das Farb- und Zahlenverständnis sowie die visuelle Wahrnehmung und die Feinmotorik.

Es besteht aus dem Spielplan mit vier Raupenrennstrecken, vier Raupen (dreiteilig) aus Holz, acht Schmetterlingskarten, einem Farbwürfel, einem Zahlenwürfel und einer Spielanleitung.

Für mich als Sprachtherapeutin ist das Spiel ein unverzichtbares Utensil für die Therapie mit Kleinkindern. Man kann sprachliche Förderung wunderbar in das Spiel integrieren. Bisher hat dieses Spiel allen Kindern, mit denen ich es ausprobiert habe, viel Spaß gemacht. Es fördert, ohne zu überfordern!

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Copyright 2011 - 2021. © Internet-Group.org - All Rights Reserved.

Bewertung auf Product-News.eu: 4.38 / 5 Sternen aus 287 Bewertungen