„Gute Nacht, Karlchen“ war das erste richtige Buch, das ich meinem Sohn vorgelesen habe. Er war noch nicht mal zwei Jahre und hat bis zum Schluss ganz aufmerksam und gespannt zugehört. Das fand ich faszinierend. Auch mir gefiel das Buch auf Anhieb sehr gut, so dass es mich nicht störte, es wieder und wieder vorlesen zu müssen…

Im Mittelpunkt der Handlung steht Karlchen, der Hase, mit dem sich das Kind gut identifizieren kann. Karlchen ist wie alle Kinder, hat Vorlieben und Schwächen und möchte vor allem abends nur ungern ins Bett gehen. Dies macht er gleich beim familiären Abendbrot mit Mama und Papa deutlich. Zum Glück hat Papa ein Geheimrezept: Er spielt mit Karlchen Pantoffelexpress. Dies ist ein Zug, auf den Karlchen aufspringt und so gemeinsam mit Papa verschiedene Stationen im elterlichen Haus „abfährt“. So halten sie in Esslingen, der Küche, und fassen erstmal eine Möhre als Reiseproviant ab. Dann geht’s weiter nach Feuchtlingen, das Bad, wo Karlchen Hände waschen und Zähne putzen muss. Über den Flur geht es dann zur Endstation Bettlingen – Karlchens Zimmer. Hier warten schon die Kuscheltiere im Bett.

Zwischen den Stationen heißt es vom Schaffner Papa immer: „Achtung, Achtung, alle einsteigen, festhalten und die Augen schließen!“
Rotraut Susanne Berner gelingt es mit dem Buch, Kinder und Eltern mit liebevollen Charakteren, witzigen Dialogen und sehr schönen detaillierten Zeichnungen von Karlchen und seiner Familie zu begeistern.

Es gibt überraschende Momente, aber auch wiederkehrende Redewendungen, die sich Kinder gut merken und schnell mitsprechen können.
Das Buch hat 20 Seiten und ist in der 10. Auflage im Carl Hanser Verlag (2001) in Deutsch erschienen.
Das empfohlene Alter ist laut Hersteller von 36 Monaten bis 6 Jahren. Allerdings habe ich ja meinem Sohn das Buch bereits mit ca. 1 ½ Jahren vorgelesen. Da war er schon begeistert und wollte nur noch dieses Buch vorgelesen bekommen.

Zum Glück gibt es auch noch weitere sehr schöne Ausgaben von Karlchen – Büchern, z.B. „Karlchen geht einkaufen“, „Wo ist Karlchen?“ oder „Ein Schwersterchen für Karlchen“. All diese Bücher habe ich auch bereits und mein Sohn fand alle toll. Desweiteren sind noch erschienen: „Guten Morgen, Karlchen“ und „Karlchen vor, noch ein Tor“ sowie diverse Sammlungen kürzerer Karlchen – Geschichten (auch als Hörbuch erhältlich).

Das Buch ist als Hard – Cover – Ausgabe erhältich.
Die Illustrationen stammen ebenfalls von der Autorin.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Copyright 2011 - 2021. © Internet-Group.org - All Rights Reserved.

Bewertung auf Product-News.eu: 4.38 / 5 Sternen aus 287 Bewertungen