Jede werdende Mutter stellt sich früher oder später die Frage: Welche Windeln kaufe ich für mein Baby? Gerade, wenn es das erste Kind ist, sind viele Mütter verunsichert und können sich eigentlich nur auf Ratschläge und Empfehlungen von anderen Müttern oder der Hebamme verlassen. Letzteres habe ich auch getan und war sehr zufrieden. Deswegen gebe ich den Tipp gern weiter!

Ich entschied mich also von Anfang an für die Babylove – Windeln, die im Drogeriemarkt DM erhältlich sind. Angefangen mit den New – Born – Windeln für die Neugeborenen bis hin zu den Aktiv – Plus – Windeln für Kinder von 7 – 18 kg.

Ich denke, es gibt zwei Hauptkriterien, die beim Windelkauf wichtig sind: Erstens, die Windel muss auslaufsicher sein und zweitens, sie muss gut hautverträglich sein. Beides trifft für die Babylove – Windel definitiv zu. Sie besitzt einen zweifachen Auslaufschutz für Tag und Nacht und ist im Rückenbereich extra hoch geschnitten. Der Langzeit – Trockenschutz wird durch einen integrierten Saugkörper für hohe Sicherheit und ein spezielles Trockenvlies im Windelbereich garantiert. Von außen ist die Windel daunenweich und enthält zudem kein Naturlatex. Die Stretch – Bündchen an den Seiten sorgen dafür, dass sich die Windel sicher verschließen lässt und das Kind ausreichend Bewegungsfreiheit beim Spielen und Toben hat. Vorn hat jede Windel individuelle bunte Tiermotive, somit ist sie auch was „für’s Auge“.
Die Hautverträglichkeit wurde dermatologisch geprüft. Und das ist der große Pluspunkt gegenüber einigen anderen Windeln: Es werden keine Parfümstoffe oder Pflegelotionen eingearbeitet, die Babys Haut unnötig reizen und zu Rötungen führen können. Als ich einmal aus der Not heraus auf einen anderen renommierten Windelhersteller zurückgreifen musste, bekam mein Sohn Rötungen im Windelbereich. Meine Hebamme erklärte mir dann erst, woran das liegen könnte. Seitdem habe ich nie wieder eine andere Windel ausprobiert und mein Sohn bekommt auch nie einen wunden Po.

Hervorzuheben ist auch, dass die Windel noch weiter optimiert wurde und das Siegel „Ökoeffizienz – Analyse 2010“ erhalten hat. Dies spricht für eine nachhaltige Produktreihe, wobei die Nachhaltigkeit immer ganzheitlich betrachtet wird. So stehen hier Ökologie und Wirtschaftlichkeit im Einklang. Es werden alle Aspekte erfasst, die ein Produkt und seinen gesamten Lebensweg betreffen. Los geht’s also schon bei der Auswahl und Verarbeitung der Rohstoffe. Das gesamte Verfahren wurde 2002 vom TÜV Rheinland zertifiziert und hat 2009 das Gütesiegel NSF International erhalten.
Die Windeln werden in Deutschland hergestellt.
Der Zellstoff, aus dem die Babylove – Windel besteht, ist umweltschonend chlorfrei gebleicht. Die Verpackung ist aus Polyethylen (PE) hergestellt und grundwasserneutral.
In der Packung der Größe „maxi“ (7 – 18 kg) sind 42 Windeln enthalten.

Wer noch mehr für die Umwelt tun will, kann auch auf die Serie Babylove – Nature zurückgreifen. Dies sind Ökowindeln, deren Zellstoff umweltschonend mit Sauerstoff gebleicht sind und der vollständig aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammt. Das beste aber ist, dass der atmungsaktive Wäscheschutzfilm und das Außenvlies zu 100 % biologisch abbaubar sind. Und sogar die Außenverpackung kann vollständig kompostiert werden. Somit spart man sich eine Menge Müll und tut gleichzeitig etwas Gutes für die Umwelt.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Copyright 2011 - 2020. © Internet-Group.org - All Rights Reserved.

Bewertung auf Product-News.eu: 4.38 / 5 Sternen aus 287 Bewertungen