Man hat ja immer so den Traum von der eierlegenden Woll-Milch-Sau, und die Technik-Konzerne versuchen stets, diesen Ansprüchen mehr gerecht zu werden. Im Fotobereich heißt das: Die Kamera soll mini sein, das Gewicht leicht. Der Zoombereich aber soll maxi sein, die Akku-Laufzeit ebenfalls. Natürlich soll der viele Pixel erfassen, und Video wollen wir doch auch. HD natürlich. Casio sagt: Das geht. Beweis: die neue Exilim EXH10.

Das Objektiv beginnt im Weitwinkel-Bereich bei (umgerechnet) 24 Millimetern. Dieser Winkel ist so groß, dass auch kniffelige Innenaufnahmen gemeistert werden können. Ein echtes Tele hat dagegen über 200 Millimeter - die EXH10 kommt mit 240. Zoomfaktor 10 also, das ist beachtlich, zumal die Bildqualität nicht darunter leiden soll.

Damit im Telebetrieb nicht so viel verwackelt wird, arbeitet ein mechanischer Stabilisator in dem Gerät. Ein echtes Highlight ist das Energiemanagement. Ein extrem leistungsstarker Lithium-Ionen-Akku versorgt ein besonders Energie sparenden Bildprozessor (30 Prozent weniger Verbrauch). Das Ergebnis: Rund 1000 Bilder will die EXH10 mit einer einzigen Akkuladung schaffen. Das wären fast 50 Fotos an jedem Tag eines dreiwöchigen Urlaubs! Zudem sorgt der "Exilim 4.0" für eine bessere Rauschunterdrückung - das farbige Verpixeln der Fotos bei wenig Licht. 12,1 Megapixel nimmt das Gerät pro Foto auf, gespeichert wird auf dem weit verbreiteten SD bzw. SDHC-Chip im JPEG-Format (Unterstützung für DPOF- und DCF 1.0).

Videos sind - wie oben erwähnt - auch möglich, im HD-Format mit den üblichen 1280 mal 720 Pixeln, bei 24 Einzelbildern pro Sekunde. Auch die geringeren Auflösungen lassen sich einstellen. Das Mikrofon nimmt Mono auf. Fast alle besseren neuen Digitalkameras verfügen heute über diverse Motivprogramme, die sich entweder einstellen lassen (Nachtszene) oder automatisch die Situation erkennen (Gegenlicht, Gesichtserkennung). Auch die Casio hat hier nicht wenig anzubieten - insgesamt 14 solcher Funktionen gibt es. Besonders zu erwähnen sind hier diese fünf: Die ganz neue Dynamic Photo-Funktion ermöglicht das Ausschneiden eines Motives aus einem gerade gemachten Foto und Einfügen in ein anderes als Hintergrund. Sicher mehr für die "Kreativen" als für die Normalfotografierer. Alltagstauglicher ist sicher der Landschafts-Modus. Kennen Sie das: Sie fotografieren eine Berglandschaft - und hinterher ist alles irgendwie bläulich verwaschen? Das lässt sich elegant reduzieren. Der Make-up-Modus macht Gesichter schöner, indem er Kontraste wie Hautunreinheiten oder Schatten verringert.

Recht interessant ist auch noch der "Auto Shutter": Der hilft, wenn zwar nicht die Kamera wackelt, aber das Motiv. Indem er einfach wartet, bis das bewegte Motiv (zum Beispiel eine Handbewegung) zum Stillstand gekommen ist. Als Letztes, das ist ziemlich schlau: Eine Selbstportrait-Funktion, die nicht über die Zeitverzögerung gesteuert wird. Wenn der Auslöser gedrückt wurde, wartet die Kamera so lange, bis sie im Bildausschnitt ein Gesicht erkennt und löst dann aus. Hoffentlich mit Lächeln. 164 Gramm leicht ist die kleine Casio - allerdings ohne den Hochleistungs-Akku, der noch mal mit etwa 40 Gramm daherkommt. Trotzdem im Hinblick auf das Super-Zoom ein ziemlich guter Wert. 102,5 mal 62 mal 24,3 Millimeter sind Maße, die an eine Zigarettenschachtel erinnern - verdammt schlank.

Die Preise liegen um 300 Euro.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Copyright 2011 - 2019. © Internet-Group.org - All Rights Reserved.

Bewertung auf Product-News.eu: 4.38 / 5 Sternen aus 287 Bewertungen