jura F7Der Jura Impressa F7 Kaffeevollautomat
Der Impressa F7 Kaffeevollautomat ist genau der richtige Kaffeeautomat für Kaffeeliebhaber, soviel ist klar. Dieser Kaffee Vollautomat wird von Kritikern und Experten gleichermaßen durchwegs gut bewertet und ist ein weiterer Beweis

für die Qualitätsarbeit aus dem Hause Jura. Der Schweizer Elektrohersteller

ist ja nicht umsonst für seine hochwertigen Kaffeeautomaten bekannt und schafft es auch diesmal mit seinem Produkt mehr als zu überzeugen. Damit hier aber nicht nur ein Loblied auf diese Maschine gesungen wird, sollen einmal ihre Funktionen und ihre Leistung näher beleuchtet und getestet werden.

 

Espressomaschine, Aroma Mahlwerk, und vieles mehr
Die einzelnen Funktionen des Jura Impressa F7 Kaffeevollautomaten sind, neben den üblichen Standards, etwas ausgefeilter als die seiner Vorgänger. Das übliche Aroma Mahlwerk wurde natürlich beibehalten, allerdings mit einem umfangreichen Mahlprogramm erweitert, so kann der Kaffeegenießer die Stärke seines Kaffees in vier Stufen selbst bestimmen. Auch die Temperatur ist in zwei Stufen einstellbar, man will sich ja nicht gleich die Finger verbrennen. Natürlich sind die einzelnen anwählbaren Optionen zum Mahlen und zur Kaffeeproduktion in einem Bedienpaneel angebracht und wie gewohnt übersichtlich und leicht gehalten. Ein weiteres technisches Schmankerl ist die Pulvererkennung. Mit ihrer Hilfe erkennt man sofort, ob man noch die erste, oder aber schon die zweite Tasse mit dieser Mahlung aufbrüht. Das integrierte Reinigungsprogramm ermöglicht eine unkomplizierte Reinigung auch an komplizieren Stellen und macht die Bedienung umso leichter. Das mit diesem Gerät auch noch Espresso und Latte Machiato hergestellt werden können ist nur die Krönung auf dem technischen Datenblatt.

Der Gebrauchstest - Sparsam oder nur lecker?
Nach dem befüllen mit röstfrischen Kaffeebohnen kann es im Prinzip gleich losgehen. Insgesamt 2 Knopfdrücke und etwas Milch braucht man für einen frischen und leckeren Latte Machiato, der zudem noch überaus lecker ist! Die Maschine arbeitet dabei fast völlig geräuschlos, der erwartete "Lärmschock" beim Mahlvorgang und beim aufschäumen der Milch bleibt fast völlig aus. Besonders der Mahlvorgang ist erstaunlich leise. Der Kaffee Vollautomat beleuchtet dabei praktischerweise die Tasse, gerade bei einem Latte Machiato nicht ganz unwichtig, will man doch genau abschätzen können wo mit der aufgeschäumten Milch die Krone hinkommen soll. Auch mehrere Tassen hintereinander waren dank der, bis zu 16g fassenden Brühkammer kein Problem.

Besonders positiv für Kaffeeliebhaber ist der geringe Energieverbrauch der Maschine. Durch ihre integrierten Modi Energiesparmodus (E.S.M.©) und Zero-Energy Switch benötigt das Gerät nicht viel mehr Strom als ein Wasserkocher. Endloser und energiesparender Kaffeegenuss also. Mit ihrem Gewicht von 9,6KG ist die Jura Impressa F7 zwar kein Leichtgewicht, gehört allerdings zu den leichtesten ihrer Klasse. Diese Leichtigkeit verdankt sie wohl auch ihrem Design, das wie gewohnt minimalistisch und anspruchsvoll gehalten ist. Das Gerät ist in verschiedenen Farbausführungen erhältlich und hat die Jura-Garantie beim Neukauf. Preislich mit knapp eintausend Euro Neupreis zwar auf hohem Niveau, aber jeden Cent wert ist dieser Kaffeevollautomat ein Hochgenuss für jeden Fan eines gepflegten Kaffees.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Copyright 2011 - 2020. © Internet-Group.org - All Rights Reserved.

Bewertung auf Product-News.eu: 4.38 / 5 Sternen aus 287 Bewertungen