Jeder weiß, ein schöner Garten kostet Zeit. Wer seine Freizeit gerne im Garten verbringt, erfreut sich auch regelmäßiger Neuheiten im Bereich der Gartenpflege. Die großen und kleinen Helfer im Garten ersparen Zeit und erleichtern die Arbeit des Hobbygärtners enorm.

Insbesondere technische Gerätschaften kommen immer wieder in neuer und verbesserter Variante auf den Markt. So haben beispielsweise schwere und unhandliche Heckenscheren ausgedient. Die Gartenhecken werden im besten Fall im Frühjahr beschnitten, kurz bevor sie austreiben. Kleine akkubetriebene Geräte erledigen die zuvor so mühsame Arbeit spielend und der Hobbygärtner hat dabei noch sehr viel Spaß. Hochwertige Akkus sorgen für lange Laufzeiten und allen erdenklichen Komfort in diesem Zusammenhang.

Die Neuheit für Gartenfans ist beispielsweise der PowerCutter von Metabo, welcher aufgrund seines rotierenden Messers eine ganz spezielle Schneidetechnik anwendet, deren Ergebnis überzeugend ist. Ein kreisförmiges Scherenmesser ist mit drei Klingen ausgestattet, welche diamantgeschliffen sind. Das Messer rotiert mit 1400 Umdrehungen pro Minute und bringt dadurch enorme Leistung beim Heckenschneiden. Die Heckenschere kann in zwei unterschiedlichen Akkustärken gekauft werden. Die Akkulaufzeit beträgt bis zu 60 Minuten bis zur nächsten Ladung.

Die neuartige Heckenschere wiegt handliche 1 Kilogramm und erleichtert auch dadurch das Arbeiten im Garten enorm. Durch speziell angepasste Schutzmechanismen ist auch das versehentliche Schneiden in die eigene Hand fast unmöglich. Im Bereich Garten als Freizeitbeschäftigung gibt es weitere Produktnews, welche die Herzen der Hobbygärtner erfreuen, dass kaum ein Gartenfreund auf elektrische Helfer im Garten verzichtet, obwohl der klassische Spaten, Haken und Rechen dadurch nicht ersetzt werden können. Auch dann, wenn der zu behandelnde Garten klein ist.

Auch beim Rasenmäher wird auf neueste Technik gesetzt: Je nach Größe des Gartens und des Rasens muss der Hobbygärtner zwischen dem Benzinrasenmäher, dem Elektrorasenmäher und einem Akku-Rasenmäher entscheiden. Während Benzinrasenmäher und Elektrorasenmäher schon lange am Markt sind, genießen die Akkurasenmäher noch den neuen Glanz. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Sie mähen leiser als herkömmliche Rasenmäher und sind durch die Tatsache, dass ohne Kabel gemäht werden kann, sehr flexibel einsetzbar. Die Leistung ist im Gegenzug bei den meisten Modellen niedriger als die Leistung der herkömmlichen Rasenmäher; zudem hängt die Leistung von der Akkuladung ab. Auch durch die begrenzte Akkulaufzeit entsteht ein Nachteil gegenüber den herkömmlichen Rasenmähern. Ein ganz neues Modell der Akkurasenmäher von Bosch eignet sich bestens für kleine bis mittelgroße Gärten, sowie stark verwinkelte Gärten. Das Modell Rotak 34 LI wird mit einem Lithium Ionen Akku betrieben, welcher ca. eine Stunde lang aufgeladen werden muss. Der Akku kann zum Laden am Rasenmäher entfernt werden. Per Ladestandsanzeige kann jederzeit der aktuelle Akkustand abgelesen werden. Die Schnitthöhe ist 10-fach verstellbar: Sie kann zwischen 20 mm und 70 mm verstellt werden. Das Neue an diesem Produkt ist das Gewicht von 13 Kilogramm, was eine Wendigkeit gewährleistet, die ein hohes Maß an Komfort bei der Gartenarbeit gewährleistet. Die Akkulaufzeit von 90 Minuten reicht aus, um kleine bis mittelgroße Rasenflächen gründlich zu mähen. Für den privaten Gebrauch sind Akku Rasenmäher entsprechend gut geeignet.

Weitere Trends und Weiterentwicklung spezifischer Technologien sind im Bereich Garten weiterhin zu erwarten.



Copyright 2011 - 2022. © Internet-Group.org - All Rights Reserved.

Bewertung auf Product-News.eu: 4.38 / 5 Sternen aus 287 Bewertungen